symbolbild

Chronik

1.12.1920
Gründung der Firma Otto Ulrich Buchschacher (1. Generation). Domizil: Grabenpromenade 13, Bern.

1921
Eintritt von Adolf Ulrich Buchschacher (2. Generation).

1920 – 27
Betrieb mit 1 - 3 Mitarbeitern. Installation erster grösserer Mehrfamilienhäuser.

1929
Kauf der Liegenschaft an der Grabenpromenade 5 in Bern, Um- und Einbau von Büros und Werkstatt im Parterre.

1933
Umwandlung der Einzelfirma in eine Kollektivgesellschaft Otto Ulrich Buchschacher + Sohn.

1947
Rücktritt von Otto Ulrich, Umwandlung der Kollektivgesellschaft in die Einzelfirma A. U. Buchschacher.

1954
Gründung der Fürsorge-Stiftung A. U. Buchschacher.

1976
Eintritt der Söhne Ulrich und Beat Buchschacher (3. Generation).

1982–83
Kauf und Umbau der Liegenschaft an der Murtenstrasse 141, Bern.

1983
Umwandlung der Einzelfirma in die Aktiengesellschaft B. + U. Buchschacher AG. Sanitär + Spenglerei. Verlegung des Betriebes an die Murtenstrasse 141.

1991–92
Aufstockung des Westteils der Liegenschaft Murtenstrasse zu Büro- und Gewerberäumen.

1995
Zum 75-Jahr Jubiläum: Gründung Stiftung der B. + U. Buchschacher AG zur Berufsförderung im Sanitär- und Spenglergewerbe. Verleihung des 1. Buchschacher-Preises.

1999
Einführung des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 und erste Zertifizierung.

2002
Aufbau Metallbau- und Vergrösserung der Spenglerabteilung.

2017
Rezertifzierung nach dem neuen Qualitätsmanagement System ISO 9001:2015.

2018
Übergabe der Geschäftsleitung an Stefan Trummer und Cécile Buchschacher (4. Generation).